PSV verabschiedet Ingrid Döring

PSV Schwimmen: Start der Hallenbadsaison am 05.10.2020
1. Oktober 2020
Das Lüften bereitet Vereinen Sorge
3. Oktober 2020

Nach 25 Jahre Vereinszugehörigkeit verabschiedet der PSV Wengerohr Ingrid Döring.

Sie war aktive Übungsleiterin in den Sportgruppen für Senioren, Frauengruppe „Osteoporose“, Rehabilitationssport Orthopädie sowie Krebsnachsorge. Im Jahre 2008 übernahm Sie die Abteilungsleitung für den Seniorensport.

Auf eigenen Wunsch hat sie sich nun dazu entschlossen, etwas mehr für sich selbst und die Familie da sein zu können. Ihr Einsatz in der Vereinsarbeit ging weit über ihr Engagement als Übungsleiterin hinaus. Ihr Fachwissen, auch aufgrund Ihrer medizinischen Grundausbildung, ihr Einfühlungsvermögen und die Geduld mit Menschen unterschiedlicher Erkrankungen und Altersklassen umgehen zu können, zeichneten sie aus.

Für die Geschäftsführung war sie stets eine angenehme Ansprechpartnerin, die sich stets konstruktiv und sachlich an Lösungswegen bei organisatorischen Fragen beteiligt hat. Der PSV Wengerohr freut sich sehr, dass eine Sportskollegin wie Ingrid Döring über solch einen langen Zeitraum ein aktiver Teil Vereinsgeschichte war.

Das Reha-Team sowie auch die Teilnehmer würden sich auch zukünftig freuen, wenn Ingrid als „Feuerwehr-Übungsleiterin“ bei Ausfällen zur Verfügung stehen würde.

Für ihr besonderes Engagement erhielt Sie im Rahmen der 50 Jahrfeier im Jahr 2018 den PSV Sport-Oscar.

Zum Abschied bedankte sich der 1. Vorsitzende, Franz Josef Weber, im Namen des gesamten Vereins bei Ingrid Döring.

Als ihre Nachfolgerinnen übernehmen Helena Lautwein (Reha-Sport-Übungsleiterin und Physiotherapeutin) die Gruppen mittwochs vormittags inkl. einer Reha-Sport-Gruppe sowie Claudia Pütz (Reha-Sport-Übungsleiterin Orthopädie, Innere Medizin und Fachtrainerin „Sport in der Krebsnachsorge“, Yoga Lehrerin A-Trainer – Ausbildung) die Krebsnachsorgegruppe.

Foto: F.J. Weber, Ingrid Döring und Claudia Pütz sowie die Teilnehmerinnen der Krebsnachsorgegruppe