PSV Schwimmer gewinnen zwölfmal Gold bei Bezirksmeisterschaften

Yoga Tagesretreat am Muttertagswochenende mit Frühstück am 11.05.2019
8. April 2019
Kraulschwimmkurs beim PSV Wengerohr ab 14.05
10. April 2019

Am 24.03.2019 fanden im Wittlicher Vitelliusbad die diesjährigen Titelkämpfe des Bezirk Trier-Mosel statt, die wie in den vergangenen Jahren auch, vom Polizei-SV Wengerohr ausgetragen wurden.

Auch unsere Schwimmerinnen und Schwimmer nahmen mit einer zwölfköpfigen Mannschaft teil und sammelten fleißig Medaillen und Top 10 Platzierungen, sodass am Ende zwölf goldene, acht silberne und sechs bronzene Medaillen, sowie 28 Platzierungen unter den Top 10 zu Buche standen. Hervorzuheben ist dabei, dass alle Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Bestzeiten über jede geschwommene Strecke teils deutlich verbessern konnten.

Fleißigste Medaillensammlerin war Charlotte Raskop (JG.2001) mit fünf Goldmedaillen über 50m und 100m Freistil bzw. Schmetterling, sowie 50m Brust, gefolgt von Mara Jeske (JG.2002), die viermal ganz oben auf dem Podest stehen durfte. Hannah Pitsch (JG. 2001) konnte zwei Goldmedaillen über 50m Rücken und 100m Brust erschwimmen. Den Kreis der „Goldmädchen“ komplettierte Victoria Teusch (JG. 2008) mit einem 1. Platz über 50m Brust, sie rundete ihren Wettkampftag mit drei 2. Plätzen über 100m und 200m Brust, sowie 100m Lagen ab.

Marco Schönhofen (JG. 2004) konnte am Ende des Tages eine silberne und zwei bronzene Medaillen über 50m Schmetterling, 100m Brust und 200m Freistil zu seiner Sammlung hinzufügen und bewies wieder einmal seine Vielseitigkeit.

Nina Molter (JG. 2004) erschwamm sich eine Silbermedaille in ihrer Paradedisziplin 50m Rücken und erreichte zwei fünfte Plätze über 100m Brust und 100m Lagen.

Wencke Morgenroth (JG. 2005) erreichte bei ihrem Start über 50m Rücken einen tollen dritten Platz und schwamm mit einem vierten Platz über 200m Freistil denkbar knapp am Podest vorbei.

Mirjam Schäfer (JG. 2005) schwamm an ihrer ersten Bezirksmeisterschaft direkt zur Bronzemedaille über 200m Brust und erreichte bei allen weiteren Starts gute Platzierungen im Mittelfeld.

Edda Amerkamp (JG. 2007) versuchte sich in diesem Jahr mit Erfolg an den Mittelstrecken 200m Freistil bzw. Brust und wurde dafür mit zwei tollen vierten Plätzen belohnt, bei denen sie das Podest nur knapp verfehlte.

Liv Griebler (JG. 2006) schwamm in diesem Jahr zum ersten Mal die 100m Lagen und konnte dort in ihrem Jahrgang den dritten Platz belegen. Mit einem vierten Platz über 200m Brust rundete auch sie ihr Ergebnis ab.

Elias Pitsch (JG.2008) sicherte sich bei seinem ersten Start über 200m Brust direkt die Silbermedaille und errang über die halbe Distanz den vierten Platz.

Unsere Vielstarterin Ronja hatte sich für diese Meisterschaft einiges vorgenommen und startete über 50, 100, 200m Freistil, sowie 50 und 100m Schmetterling und 100 und 200m Lagen. Trotz dieses schon recht anspruchsvollen Programms schwamm sie bei jedem Start eine neue Bestzeit und erreichte mit Platz drei über 100m Schmetterling ihre beste Platzierung.

Vielen Dank an alle Eltern und Kampfrichter, die zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben.